Juristische Fakultät
Meldung

Jurastudium in Passau erhält erneut hervorragende Bewertungen – Einschreibung startet am 1. August

Die Ergebnisse des Studienqualitätsmonitors bestätigen erneut den ausgezeichneten Ruf der Juristischen Fakultät der Universität Passau. Besonders zufrieden zeigen sich die Studierenden mit der Gesamtsituation im Studium sowie der fachlichen Qualität der Lehrveranstaltungen, dem Engagement der Lehrenden und der Vorbereitung auf Klausuren und Prüfungen. Abiturientinnen und Abiturienten, die ab Oktober das Jurastudium beginnen möchten, können sich ab sofort bis 15.9. an der Universität Passau einschreiben.

Der Studienqualitätsmonitor ist eine repräsentative Befragung von rund 22.000 Studierenden an 150 Hochschulen zum Thema Studienbedingungen und Lehrqualität. Durchgeführt wird die Befragung vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung und der AG Hochschulforschung der Universität Konstanz. Die Universität Passau beteiligt sich bereits seit 2008 an der jährlichen Umfrage. Anhand eines umfassenden Fragenkatalogs bewerten die Studierenden ihre Studienbedingungen von der Qualität der Lehre und der Betreuung über die Ausstattung bis hin zu Serviceangeboten und der Gesamtsituation im Studium.

"Die Ergebnisse des Studienqualitätsmonitors bestätigen zum wiederholten Male den exzellenten Ruf unserer Fakultät", freut sich Prof. Dr. Hans-Georg Dederer, Dekan der Juristischen Fakultät. 91 Prozent der Passauer Jurastudierenden gaben an, gerne oder sehr gerne an ihrer Universität zu studieren. Mit der fachlichen Qualität der Lehrveranstaltung sind 90 Prozent der Studierenden (sehr) zufrieden. Das Engagement der Lehrenden bewerteten 83 Prozent der Befragten mit sehr gut oder gut, (sehr) zufrieden sind 76 Prozent der Studierenden mit der Vorbereitung auf Klausuren und Prüfungen.

"Die Einschätzung der Studierenden deckt sich mit den hervorragenden Ergebnissen bei der bayernweit einheitlichen Ersten Juristischen Staatsprüfung: Im Prüfungsjahr 2016 verzeichneten die Passauer Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer wie schon in den Vorjahren die niedrigste Misserfolgsquote sowie den höchsten Anteil an Prädikatsexamina aller bayerischen Universitäten", so Dederer. Höchst erfreuliche Bewertungen hatte die Fakultät zuletzt auch im CHE-Ranking des ZEIT-Studienführers 2017/18 erhalten, demnach zählt Passau zu den fünf besten staatlichen Universitäten im Bereich Rechtswissenschaft im deutschsprachigen Raum.

Aktuell läuft die Einschreibung für das Wintersemester. Der Studiengang Rechtswissenschaft ist an der Universität Passau nicht zulassungsbeschränkt, es stehen ausreichend Studienplätze zur Verfügung. Studienanfängerinnen und -anfänger mit deutscher oder österreichischer Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur, Matura) können sich daher direkt für das Studium einschreiben und erhalten garantiert einen Studienplatz. Letzter Einschreibetermin ist der 15. September 2017.

Katrina Jordan | 31.07.2017

LINKS