Juristische Fakultät
Meldung

Passauer Juristin als "Woman of Legal Tech" geehrt

Hogan Lovells, Bryter und der Legal Tech Blog haben Unternehmerinnen und Forscherinnen aus dem deutschsprachigen Raum ausgezeichnet, die die Digitalisierung des Rechts mitgestalten. Zu den 26 Frauen, die als "Woman of Legal Tech" geehrt wurden, gehört auch die Deggendorferin Christina-Maria Leeb, die derzeit an der Universität Passau promoviert.

Christina-Maria Leeb.

"Der Preis bedeutet mir sehr viel, da er insoweit leider bislang unterrepräsentierten Frauen zu mehr Sichtbarkeit in einem Bereich verleiht, dessen Wichtigkeit in der Zukunft nicht überschätzt werden kann", so Christina-Maria Leeb. "Legal Tech(nology) beschreibt aktuelle Entwicklungen im Rechtsbereich als Modebegriff und Buzzword, wobei jedoch bedauerlicherweise noch zuweilen völlig unterschiedliche Begriffsverständnisse vorherrschen. Ich bin überzeugt, dass die kommenden und auch bereits aktuell sichtbaren Herausforderungen durch die Digitalisierung und Automatisierung hierbei nur durch das Engagement und die Zusammenarbeit aller Beteiligten bewältigt werden können." Dabei stellten sich Kenntnisse an der Schnittstelle zwischen Technik und Recht, auch "E-Justice-Kompetenz" genannt, als eine der Schlüsselkompetenzen dar, die zwingend bereits im Rahmen der juristischen Ausbildung Eingang finden müssten.

Christina-Maria Leeb hat eine Ausbildung zur Justizfachwirtin absolviert und im Anschluss Rechtswissenschaft an der Universität Passau studiert. Seit Oktober 2016 promoviert sie ebenfalls in Passau über das Thema "Digitalisierung und Legal Technology - Der maßgebliche Rechtsrahmen für und die Anforderungen an den Rechtsanwalt in der Informationstechnologiegesellschaft" bei Prof. Dr. Dirk Heckmann, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht, wo sie von August 2016 bis Juli 2018 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt war. Seit 2016 ist sie zudem nebenher als Juristische Mitarbeiterin bei der HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in München tätig. Frau Leeb hat bereits mehrere Beiträge zu den Themen Recht und Technologie veröffentlicht. Darüber hinaus nimmt sie seit deren Beginn an den Sitzungen der Denkfabrik "Legal Tech" in München teil.

Der Titel "Woman of Legal Tech" wurde 2018 zum ersten Mal vergeben. Mit der Auszeichnung ehren die Kanzlei Hogan Lovells, das Legal-Tech-Unternehmen Bryter und der Legal Tech Blog Frauen, die durch ihre Tätigkeiten im deutschen, österreichischen und schweizerischen Raum den Bereich Legal Tech geprägt und gestaltet haben.

Katrina Jordan | 26.09.2018