Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht
Forschungsstelle Menschenrechte im Strafverfahren – Human Rights in Criminal Proceedings (HRCP)

Forschungsstelle Menschenrechte im Strafverfahren – Human Rights in Criminal Proceedings (HRCP)

Die Forschungsstelle "Menschenrechte im Strafverfahren – Human Rights in Criminal Proceedings (HCRP)" ist eine 2010 errichtete Forschungs-, Fortbildungs- und Beratungsstelle für alle Fragen des internationalen Menschenrechtsschutzes im Strafverfahren. Ein zusammenwachsendes Europa soll auf der Basis einer Wertegemeinschaft stehen. Doch gerade in den Strafrechtssystemen der einzelnen europäischen Nationalstaaten bestehen weiterhin große Unterschiede. Für Wissenschaftler und Praktiker gleichermaßen stellt sich deshalb die Frage, ob auf der Grundlage der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) und des Internationalen Paktes über bürgerliche und politische Rechte (IPBPR) europa- bzw. weltweite strafrechtliche Mindeststandards entstehen, an denen sich die nationalen Rechtssysteme zu orientieren haben. Das betrifft zum einen die Rechte des Beschuldigten im Strafverfahren, zum anderen Schutzmaßnahmen und Mitwirkungsrechte für mutmaßliche Opfer von Straftaten. Maßnahmen der Verbrechensprävention und -aufklärung stehen ebenfalls im Fokus der Arbeiten von HRCP.

Zu den Aufgaben von HRCP zählt die Auswertung und Systematisierung der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg sowie der Spruchpraxis des Human Rights Committee und des Committee Against Torture der Vereinten Nationen (UN-Menschenrechtsausschuss / UN-Antifolterausschuss). Neben der Erstellung von Rechtsprechungsübersichten steht die Konzeption von Gastvorträgen, Fachtagungen, Exkursionen, Workshops, Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen auf dem Gebiet des Menschenrechtsschutzes für Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Strafverteidiger und Studierende auf dem Programm.

In regelmäßigen Abständen richtet HRCP in Kooperation mit dem AK Menschenrechte im Strafverfahren und örtlichen Strafverteidigerorganisationen einen überregionalen "Menschenrechtstag" aus (zuletzt 2011 in Köln).

Ein besonderer Schwerpunkt von HRCP liegt des Weiteren in der Unterstützung ausländischer Regierungen bei der Formulierung und Etablierung menschenrechtlicher Standards im Strafverfahren – namentlich in Südostasien und Osteuropa. Für ausländische Universitäten werden Unterrichtseinheiten zu Menschenrechtsfragen angeboten.

Die Erstellung fachjuristischer Gutachten zu allen Fragen des Menschenrechtsschutzes in Strafverfahren rundet das Leistungsangebot von HRCP ab.

Adresse/Kontakt

Universität Passau
Forschungsstelle HRCP
Prof. Dr. Robert Esser


Dr.-Hans-Kapfinger-Str. 12, Raum 208
94032 Passau

Tel.: +49 / 0851 / 509-2257, -2250
E-Mail: hrcpatuni-passau.de


Postalische Anschrift

Universität Passau
Forschungsstelle HRCP
Prof. Dr. Robert Esser
Innstraße 40
94032 Passau

Leitung

Prof. Dr. Robert Esser

Raum NK 531
Innstr. 40

Tel.: +49 851 509-2250
Fax: +49 851 509-2252 Robert.EsseratUni-Passau.De Website