Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medien- und Informationsrecht
Wer bezahlt, bestellt

Wer bezahlt, bestellt

(Un-)Abhängigkeiten der Medieninhalte von der Medienfinanzierung

Tagung am 17./18. November 2016

Tagungsbild Wer bezahlt, bestellt

Die Medien müssen frei sein, brauchen aber Geld. Geld wiederum gibt es nie ohne Gegenleistung oder zumindest Bedingungen. Leser bezahlen nur für das, was sie wollen, Werbung wird nur in einem passenden Umfeld gebucht, und auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk ringt um die Akzeptanz seiner Beitragsfinanzierung. Der Abhängigkeit von Medieninhalt und Medienfinanzierung wollen neuere Finanzierungsformen entgehen, etwa das Crowdfunding, Stiftungen und neue öffentlich-rechtliche Gestaltungen. Allerdings zeigen sich (auch) bei den neuen Finanzierungsformen neue und alte Abhängigkeiten. – Die Passauer Tagung will die These der (unvermeidlichen) Abhängigkeit des Inhalts von der Finanzierung untersuchen. Mit dem Ziel der Unabhängigkeit der Medien vor Augen sollen einzelne und vor allem auch neue Finanzierungsformen diskutiert und perspektivisch aufgezeigt werden:

Wie kann man, wenn der, der bezahlt, auch bestellt, sicherstellen, dass alle Beteiligten von und in den Medien als "vierter Gewalt" das bekommen, was sie möchten und brauchen?

Prof. Dr. Kai von Lewinski

Prof. Dr. Kai von Lewinski


Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medien- und Informationsrecht

Telefon: 0851/509-2221
Telefax: 0851/509-2222
Lehrstuhl Prof. von Lewinski