Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Privatrecht, Zivilverfahrensrecht und Rechtstheorie
Vorträge

Vorträge

  1. Hypertext in der juristischen Examensvorbereitung – Ein Praxisbericht, Vortrag auf der LearnTEC 98 (LearnLAW), Karlsruhe, 4.2.1998, abgedruckt im Tagungsband LearnTEC 98, sowie erweitert und überarbeitet in Jura 1999, 51-55.
     
  2. Zielgerichteter IT-Einsatz beim aktiven Lernen am Beispiel einer computergestützten Examensvorbereitung, Vortrag an der Akademie für die öffentliche Verwaltung des Freistaates Sachsen, 29.5.1998.
     
  3. Jurist und EDV, jährlich von 1999-2005, veranstaltet vom Institut für Anwaltsrecht an der LMU München, seit 2003 gemeinsam mit RAin Kirstin Schulz.
     
  4. Rechtsinformatik in Deutschland, Vortrag vor einer Delegation von Parlamentariern, Verwaltungsbeamten und Wissenschaftlern aus der Mongolei am 23.2.2000, veranstaltet durch die Hanns-Seidel-Stiftung (mit Simultanübersetzung in die mongolische Sprache).
     
  5. Neues Schuldrecht und Verbraucherschutz – Besondere Vertriebsformen (§§ 312 ff. BGB), Vorträge an der deutschen Richterakademie in Trier, 29. Juni 2004; 27. Juni 2005.
     
  6. Europarechtliche Bezüge des Privatrechts, Allgemeiner Teil: Der "Werkzeugkasten" des Europäischen Privatrechts, Vortrag an der deutschen Richterakademie in Trier, 27. Juni 2005.
     
  7. "Schrottimmobilien" – Le droit allemand de la consommation devant la Cour de Justice des Communautés Européennes (Das deutsche Verbraucherschutzrecht vor dem EuGH), Vortrag im Centre de droit allemand der Université de Paris 1 (Panthéon – Sorbonne), 1. März 2006 (in französischer Sprache).
     
  8. Die erweiternde Umsetzung vollharmonisierender Richtlinien im europäischen Privatrecht, Vortrag im Rahmen des Promotionsverfahrens an der LMU München, 1. August 2006; erweiterte Fassung veröffentlicht in JZ 2006, 1035-1045.
     
  9. Quel avenir pour le droit commun de la responsabilité du fait des produits défectueux? (Die  Zukunft des allgemeinen Haftungsrechts in der Produkthaftung), Vortrag auf der Tagung „Le régime de la responsabilité du fait des produits défectueux en France et en Allemagne“ (Das Produkthaftungsrecht in Frankreich und Deutschland) der Association des Juristes Français et Allemands, Maison de l'Europe de Paris, 27. April 2007 (in französischer Sprache); erweiterte Fassung veröffentlicht in Dalloz 2007, 2749-2756.
     
  10. Droits fondamentaux et Droit privé – aspects procéduraux et matériels en Droits français et allemand (Grundrechte und Privatrecht – Prozessuale und materielle Aspekte im deutschen und französischen Recht), Vortrag im Centre de droit allemand der Université de Paris 1 (Panthéon – Sorbonne), 21. November 2007 (in französischer Sprache).
     
  11. Vers une harmonisation totale de la terminologie ? (Auf dem Weg zu einer Vollharmonisierung der Terminologie?), Vortrag im Rahmen des Zyklus „Approche critique du vocabulaire juridique européen“, veranstaltet vom Centre d’Études Juridiques Européennes et Comparées der Université de Paris X – Nanterre (Cejec) und der Société de Législation comparée, 22. Januar 2009 (in französischer Sprache); veröffentlicht in Les Petites Affiches 2009, n° 83 (27.4.2009), S. 13-19.
     
  12. Umsetzungsspielräume der Mitgliedstaaten bei vollharmonisierenden Richtlinien, Vortrag auf der Tagung „Vollharmonisierung im Privatrecht – Die Konzeption der Richtlinie am Scheideweg?“ an der Universität Augsburg, 19. Juni 2009, veröffentlicht in Gsell/Herresthal (Hrsg.), Vollharmonisierung im Privatrecht, 2010, S. 83-111.

  13. Grenzen der Vollharmonisierung, Vortrag auf der 20. Tagung der Gesellschaft junger Zivilrechtswissenschaftler („Europäische Methodik: Konvergenz und Diskrepanz nationalen und europäischen Privatrechts“), Universität Osnabrück, 4. September 2009, erweiterte schriftliche Fassung in: Zimmermann/Kopp/Busch/McGuire (Hrsg.), Europäische Methodik: Konvergenz und Diskrepanz nationalen und europäischen Privatrechts, Jahrbuch junger Zivilrechtswissenschaftler 2009, Boorberg Verlag, 2010, S. 159-207.

  14. Le patrimoine d'affectation en droit allemand des sûretés (Die Lehre vom Zweckvermögen im deutschen Kreditsicherungsrecht), Vortrag auf der Tagung „La théorie du patrimoine – unité ou affectation?“ an der Université de Paris II ( Panthéon-Assas), 10. Mai 2010.

  15. Abwägungsentscheidungen zwischen Rechtstheorie und Rechtspraxis, Donnerstagsseminar des Instituts für Rechtsphilosophie und Rechtsinformatik der LMU München, 10. Juni 2010.

  16. 25 Jahre Produkthaftungsrichtlinie – Ein Lehrstück zur Vollharmonisierung, Forum Junge Rechtswissenschaft, Universität Tübingen, 23. Juni 2010.

  17. Pro und contra Europäisches Fachgericht für Zivilrecht, Vortrag auf der Tagung „Zivilgerichtsbarkeit und Europäisches Justizsystem - Institutionelle und prozedurale Rahmenbedingungen des Vorlageverfahrens nach Art. 267 AEU (ex Art. 234 EG) auf dem Prüfstand“, Universität Augsburg, 21. Mai 2011.

  18. Die Umwandlung von Fremd- in Eigenkapital (debt equity swap) zur Sanierung von Kapitalgesellschaften, Habilitationsvortrag, gehalten vor der juristischen Fakultät der LMU München, 28.7.2011.

  19. § 675u S. 2 BGB und der Bereicherungsausgleich bei fehlerhaften Überweisungsaufträgen, Fakultätswerkstattgespräch an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg, 8. Februar 2012.

  20. The Principle of Good Faith – A German Perspective, Seminar "The Role of Good Faith in English Contract Law", British Institute of International and Comparative Law, London, 20. März 2013.
     
  21. "Von Drohnen, Google-Cars und Software-Agenten - Rechtliche Herausforderungen autonomer Systeme", Vortrag auf dem 1. Deutschen IT-Rechts-Tag, 15. Mai 2014, Berlin (Kurzfassung in ITRB 2014, 113-115).
     
  22. "Vom E-Commerce zum digital Business", Keynote zum 13. Bayerischen IT-Rechts-Tag, München, 23.10.2014.
     
  23. Zivilrechtliche Haftung bei Regelverletzungen im Sport, 13. Elsa-Novemberkonferenz ("Der Sport und seine Gesetze"), Passau, 8.11.2014.
     
  24. Die Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie - Erfolge, Defizite und verbleibender Anpassungsbedarf, Symposium der studentischen Rechtsberatung Passau e.V. ("Die Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie zum 13. Juni 2014"), Passau, 27.11.2014.

  25. Studentische Rechtsberatung und Alternative Streitbeilegung - Praktische und didaktische Perspektiven, Symposium des Bundes Studentischer Rechtsberatung, Passau, 24.10.2015 (schriftliche Fassung in German Journal of Legal Education (GJLE), Vol. 3 (2016), S. 21-35 [gemeinsam mit Dr. Thomas A. Heiß]).

  26. La constitutionnalisation du droit privé en Allemagne et en France - aspects matériaux et procéduraux (Der Einfluss des Verfassungsrechts auf das Privatrecht in Deutschland und Frankreich - materielle und prozessuale Aspekte), Université de Paris Ouest (Nanterre), 26.11.2015 (schriftliche Fassung zur Veröffentlichung vorgesehen in Les Petites Affiches 2016).

  27. Lecture croisée d'arrêts de la CJUE et questions autour de leur interprétation en droits français et allemand: l'application conforme des directives en question (Vergleichende Lektüre von EuGH-Entscheidungen im Lichte ihrer Anwendung im deutschen und französischen Recht: Die richtlinienkonforme Auslegung und ihre Grenzen), Université de Paris Ouest (Nanterre), 27.11.2015.

  28. Big Data & Co.: Daten als Wirtschaftsgut (aus zivilrechtlicher Perspektive), For..Net-Symposium 2016 "Geschäftsmodelle im Internet", Universität Passau, 14.4.2016 (Videoaufzeichnung).

  29. Systèmes de justice constitutionelle comparés - perspectives d'un civiliste allemand (co-Referat zum Vortrag von Aurore Gaillet), Universität Passau, 27.4.2016 (in französischer Sprache).

  30. Autonome Systeme im rechtsfreien Raum?, Impulsreferat auf dem Ersten Interdisziplinären Accountability Workshop des Munich Center for Internet Research (MCIR), Bay. Akademie der Wissenschaften, 28.4.2016.

  31. Die Rolle des materiellen Verbraucherrechts in der neuen Verbraucherstreitbeilegung, Workshop "Das neue Verbraucherstreitbeilegungsgesetz", Munich Center for Dispute Resolution, 30.4.2016 (erweiterte schriftliche Fassung in JZ 2016, S. 866-873).

  32. Der Richtlinienentwurf für den Online-Fernabsatz von Waren - Regelungsbereich und Harmonisierungsintensität, Tagung "Verbrauchervertragsrecht und digitaler Binnenmarkt", Harnack-Haus (Berlin), 4.7.2016 (schriftliche Fassung in Artz/Gsell [Hrsg.], Verbrauchervertragsrecht und digitaler Binnenmarkt, i.E.).

  33. Updates und Patches als nachwirkende Qualitätserwartungen, 9. Forum für Verbraucherrechtswissenschaften, Universität Bayreuth, 22.7.2016 (erweiterte schriftliche Fassung in Schmidt-Kessel [Hrsg.], Geschäftsmodelle in der digitalen Welt, 2017, 201-222).

  34. Der Einfluss von ADR-Verfahren auf die Verjährung, Hannoveraner Anwaltskonferenz 2016, Universität Hannover, 6.10.2016 (gekürzte Fassung in NJW 2017, S. 113-118).

  35. Einführung: Beyond Mediation, Tagung „Beyond Mediation“, Universität Passau, 9. September 2016

  36. Introduction à l'analyse économique du droit des contrats, Université de Paris Ouest (Nanterre), 1.12.2017 (in französischer Sprache).

  37. „Battle Leistungsstörungsrecht II“ – das vorzeitige Deckungsgeschäft, 2. Februar 2017, Bucerius Law School Hamburg.

  38. Vertragsrecht als Infrastruktur von Innovation, Workshop "Innovation und Vertragsrecht", Humboldt-Universität Berlin, 6./7.4.2017.

  39. Hybride Verfahren: Contextuelles Konflikt-Coaching, Munich Dispute Resolution Day 2017, Munich Center for Dispute Resolution, 28.4.2017 (schriftliche Fassung in ZKM 2017, S. 140-145).

  40. "Dateneigentum" - Schutz nach allgemeinem Zivilrecht, Tagung "Rechtliche Herausforderungen der Industrie 4.0", Berlin, 8.5.2017.

  41. Die Rolle des materiellen Verbraucherrechts in der Verbraucherstreitbeilegung, Erfahrungsaustausch der anerkannten Verbraucherschlichtungsstellen, Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, Berlin, 27.6.2017.

  42. Schiedsgerichtsbarkeit im Sportbereich, 5. Deutsch-tschechisches Rechtsfestival 2017, Prag, 21.9.2017.

  43. Mängelgewährleistungspflichten der Anbieter digitaler Inhalte, Arbeitssitzung "Verträge über digitale Inhalte - Überblick & Auswirkungen auf das Urheberrecht", Institut für Urheber- und Medienrecht (IUM) München, 10.11.2017 (veröffentlicht in ZUM 2018, 82 [gemeinsam mit Metawi Abold]).

  44. Le coût disproportionné de l'exécution en nature dans les droits privés français, allemand et européen, Université Paris Nanterre, Centre d'études juridiques européennes et comparées (CEJEC), 8.2.2018 (in französischer Sprache)

  45. 25 Jahre Ombudsmann der privaten Banken aus Sicht der Wissenschaft, Bund deutscher Privatbanken, Berlin, 13.3.2018.

  46. Schiedsgerichtsbarkeit im Sport, Fachforum Jura der Hanns-Seidel-Stiftung, Kloster Banz, 19.5.2018.

  47. Smart Contracts und Verbotene Eigenmacht, Freiburger Legal Tech-Tagung "Smart Contracts - Schlaue Verträge?", Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 6.7.2018 (veröffentlicht in Paal/Fries [Hrsg.], Smart Contracts - schlaue Verträge?, Mohr Siebeck 2019).

  48. Rapport allemand, Tagung "Les principes directeurs du procès en droit comparé, ou les racines européennes de la pensée d'Henri Motulsky" (Journées multilatérales germano-belgo-franco-luxembourgeuises de l'association Henri Capitant), Luxemburg, 6.10.2018

  49. Künstliche Intelligenz aus zivilrechtlicher Perspektive, Jahrestagung der DGRI ("Mensch Maschine Recht"), München, 16.11.2018.

  50. L'intelligence artificielle et le droit civil allemand, Université de Paris-Ouest (Nanterre), 9.1.2019

  51. Rechte an Daten, Karlsruher Forum 2019, Karlsruhe, 8.2.2019 (veröffentlicht in VersR 2019, S. 714-724).

  52. Digitale Rechtspersönlichkeit? Zur Diskussion um die Rechtsfähigkeit autonomer Systeme, 8. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer, 14.2.2018.

  53. Freie Widerrufbarkeit der Einwilligung und Struktur der Obligation, Workshop "Rechte an Daten" der Forschungsstelle für Verbraucherrecht der Universität Bayreuth, 22.2.2019.

  54. Wem gehören die Daten? - Rechtsfragen von Industrie 4.0, PI-Konferenz 2019, Frankfurt a.M., 19.3.2019

  55. Fiktive Schadensberechnung im Mietrecht?, Deutscher Mietgerichtstag 2019, Dortmund, 22.3.2019 (veröffentlicht in NZM 2019, S. 273-281).

  56. Haftung von Mediatoren: Damoklesschwert über dem Flipchart?, 18. Mediationskongress 2019, München, 6.4.2019.

  57. Impulsvortrag: Künstliche Intelligenz und Datenwirtschaft - Herausforderungen (auch) für das Zivilrecht?, Bitkom Forum Recht, Berlin, 15.5.2019

  58. Smart Contracts und das Vertragsrecht, Deutsch-russische Sommerschule Rechtsfragen der Digitalisierung, Universität Passau, 3.7.2019

  59. Leistungsanforderungen in der Zeit nach der neuen Digitale Inhalte-Richtlinie, Workshop zur Umsetzung der Digitale Inhalte-Richtlinie, LMU München, 4.7.2019

  60. Keynote: Europäisierung des IT-Vertragsrechts?, Bayerischer IT-Rechtstag 2019, München, 17.10.2019