Juristische Fakultät
Doppelabschluss Universidad de Castilla–La Mancha

Doppelabschluss Universidad de Castilla–La Mancha

Für international interessierte Studierende mit Spanischkenntnissen gibt es seit einigen Jahren ein besonders attraktives Angebot in Zusammenarbeit mit der Universidad de Castilla–La Mancha (Spanien), zu der insbesondere auch die Universität von Toledo gehört.

Information für Passauer Studierende

Juristische Universitätsprüfung und Introducción al Derecho Español/Grado en Derecho

Passauer Studierende, die an der Universidad de Castilla–La Mancha ihre Schwerpunktausbildung im ausländischen Recht ablegen (deren Ergebnis 30% der Note der Ersten Juristischen Prüfung ausmacht), können hierbei zusätzlich auch eine Urkunde über Grundkenntnisse im spanischen Recht erwerben ("Introducción al Derecho Español").

Nach erfolgreichem Schwerpunktstudium haben die Passauer Studierenden ferner die Möglichkeit, im Anschluss an das Studium in Deutschland nach lediglich einem weiteren Studienjahr in Spanien den "Grado en Derecho" zu erhalten. Beim "Grado en Derecho" handelt es sich um einen der deutschen Ersten Juristischen Prüfung gleichwertigen Abschluss.

Deutsche Studierende können somit unter Anrechnung ihrer Studienzeit in Deutschland die spanische Universitätsausbildung im Fach Rechtswissenschaften auf zwei Jahre verkürzen, wobei ihnen – auf Wunsch – eines der beiden Jahre auch noch als Schwerpunktausbildung auf die deutsche Erste Juristische Prüfung angerechnet wird. 

Wer diesen Weg wählt, kann somit auf eine vollwertige deutsche sowie auf eine vollwertige spanische Juristenausbildung verweisen.

Eine entsprechende Vereinbarung haben die Rektoren der Universität Passau und der Universidad de Castilla-La Mancha am 23. November 2004 unterzeichnet und durch einen Ergänzungsvertrag vom 1. Januar 2010 bestätigt.

Information für Studierende aus Toledo

Wie alle Verträge ist auch dieser auf Gegenseitigkeit ausgerichtet.

Künftig erhalten Studierende der Universidad de Castilla-La Mancha, die im Rahmen eines einjährigen Studiums den Abschluss "Grundkenntnisse des Deutschen Rechts" erworben haben, die Möglichkeit, im Rahmen eines weiteren Studienjahres an der Universität Passau einen Master zu erwerben.

Zusätzlich wird die zweijährige Ausbildungszeit an der Juristischen Fakultät der Universität Passau auf das Studium an der Universidad de Castilla-La Mancha angerechnet, sodass die spanischen Studierenden, die nach dem dritten Studienjahr nach Passau gehen, nach dem zweijährigen Studium in Deutschland bei entsprechender Studienleistung zusätzlich zur "Urkunde über Grundkenntnisse des deutschen Rechts" und dem deutschen Master auch den spanischen "Grado en Derecho" erhalten.

Ansprechpartner für nähere Informationen in Bezug auf den Vertrag ist Prof. Dr. Solomon. Der genaue Wortlaut des Vertrages in deutscher sowie in spanischer Sprache ist kann ebenfalls auf der Homepage des Lehrstuhls Solomon eingesehen werden.