Juristische Fakultät
Vis Arbitration Moot

Vis Arbitration Moot

Lehrstuhl Prof. Dr. Solomon

Der Vis Arbitration Moot ist der größte internationale Wettbewerb auf dem Gebiet des UN-Kaufrechts/CISG und der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit. Er bietet Studierenden die Möglichkeit zur praktischen Rechtsanwendung im Rahmen einer  professionellen Betreuung und genießt weltweit hohes Ansehen. Ausgangspunkt ist ein fiktiver grenzüberschreitender Rechtsstreit zwischen zwei Handelsunternehmen, welcher im Rahmen eines Schiedsverfah­rens ausgetragen wird. Jede am Willem C. Vis Moot teilnehmende Universität stellt ein Team auf, das im Zeitraum zwischen Oktober und Februar sowohl eine Klageschrift als auch eine Klageerwiderung in englischer Sprache erstellt. Auf den Austausch der Schriftsätze folgen im März und April mündliche Verhandlungen. Diese finden in den Räumlichkeiten des Wiener Juridicum bzw. der Chinese University School of Law in Hong Kong vor dreiköpfigen Schiedsgerichten statt, die mit erfahrenen und renommierten Praktikern und Praktikerinnen besetzt sind. Die Rechtsprobleme stehen in Zusammenhang mit der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit und dem UN-Kaufrecht (CISG). Die Teilnahme am Vis Moot bietet sich daher sowohl für Studierende mit verfahrensrechtlichem als auch international handelsrechtlichem Schwerpunkt an.

Weitere Informationen beim Lehrstuhl von Prof. Dr. Solomon