Juristische Fakultät
Juristische Universitätsprüfung

Juristische Universitätsprüfung

Informationsveranstaltung, 9. Mai um 18:00 s.t. (HS 10)

Die Veranstaltung will Studierenden der Rechtswissenschaftab dem 4. Fachsemester eine Hilfestellung bei der Wahl des Schwerpunktbereichs (SPB) bieten. Im Anschluss an eine Präsentation des Studiendekans haben Sie die Möglichkeit, Wissenschaftlichen Mitarbeitern der die einzelnen SPB betreuenden Lehrstühle Fragen zu stellen. Studierende, die das Schwerpunktstudium bereits durchlaufen haben, stehen ebenfalls als Ansprechpartner bereit.

Bitte beachten Sie auch die aktuelle Broschüre Schwerpunktbereiche und JUP. Bitte informieren Sie sich bereits vor der Info-Veranstaltung über die Zusammensetzung der ab dem WS 2017/18 angebotenen Schwerpunktbereiche.

Aktuelles: 3. Anmeldezeitraum zum Schwerpunktstudium

Im 3. Anmeldezeitraum (24.04.2017-28.04.2017) werden die Schwerpunktbereiche 9, 18 und 20 voraussichtlich überlastet sein. Die Schwerpunktbereiche 15 und 17 sind überlastungsgefährdet. Der Schwerpunktbereich 24 ist leicht überlastungsgefährdet. Auch in anderen Schwerpunktbereichen ist grundsätzlich eine Überlastung möglich, sodass zur Angabe einer Alternativwahl geraten wird.

Die Schwerpunktbereiche 23 und 26 können aufgrund des erklärten Kapazitätsvorbehaltes erst wieder zum WS 17/18 gewählt (Anmeldefrist: 17.07. - 29.07.2017) werden.

Bitte beachten Sie: Alle Klausuren der Schwerpunktbereiche werden zum unten angegebenen Termin in den dort bezeichneten Hörsälen geschrieben. Für die Einlasskontrolle ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass sowie der Studierendenausweis erforderlich. Die zugelassenen Hilfsmittel entnehmen Sie bitte den jeweiligen Aushängen an den entsprechenden Lehrstühlen. Hinsichtlich der zulässigen Kommentierungen wird auf die Hilfsmittelbekanntmachung für die Erste Juristische Staatsprüfung des Landesjustizprüfungsamtes verwiesen.

Anmeldefristen für das Sommersemester 2017

Studierende im Studiengang Rechtswissenschaften, die im Sommersemester 2017 an Prüfungen im Rahmen des Schwerpunktbereichsstudiums teilnehmen wollen, haben sich im Zentralen Prüfungssekretariat, Innstr. 41, Verwaltungsgebäude, Zimmer 203 b, unter Verwendung der dort erhältlichen Vordrucke bzw. über HIS-QIS wie folgt anzumelden:

AnmeldezeitraumPrüfungsanmeldungAnmeldung erfolgt über HIS-QIS/Prüfungssekretariat/ den jeweiligen Lehrstühlen

24.04.2017-28.04.2017
(3. Verfahren; hat Nachrang bei möglicher Zugangsbegrenzung)

Anmeldung zum Schwerpunktbereichsstudium (Verfahren nur für Kandidaten, die im SoSe 2017 mit dem Schwerpunktbereichsstudium beginnen)

Zimmer 203b Prüfungssekretariat

24.04.2017-28.04.2017 (3. Verfahren; hat Nachrang bei möglicher Zugangsbegrenzung)

Wechsel des Schwerpunktbereichs

Zimmer 203b Prüfungssekretariat
24.04.2017-05.05.2017Anmeldung zur mündlichen PrüfungZimmer 203b Prüfungssekretariat
02.05.2017-31.05.2017Anmeldung zu den KlausurenHISQIS
01.06.2017-23.06.2017Rücktritt von den KlausurenHISQIS
bis spätestens 19.05.2017Anmeldung zu den Seminaren

bei den jeweiligen Lehrstühlen

Achtung: Prüfungsleistungen im Schwerpunktbereich (Klausur, Seminar, mündliche Prüfung) kann nur erbringen, wer sich in diesem Schwerpunktbereich angemeldet hat und daraufhin zugelassen worden ist !

Neu: Anmeldeanträge sind auch im Internet erhältlich,

httP://www.jura.uni-passau.de/studium/pruefungen/juristische-universitaetspruefung/

Später eingehende Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Bei der Anmeldung zum Schwerpunktbereichsstudium sind die nach § 42 Abs. 1 StudPrüfO angegebenen Nachweise vorzulegen.

Es wird erwartet, dass sich die Prüfungskandidaten über die Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Juristischen Fakultät der Universität Passau vom 19. Februar 2004 in der jeweils gültigen Fassung, insbesondere über die Folgen von Versäumnis, Rücktritt Täuschung und Ordnungsverstoß (§§ 41 Abs. 2, 48 StudPrüfO i.V.m. §§ 8 Abs. 1 bis 3, 9 bis 13 JAPO) informieren.

Termine im Sommersemester 2017

Mündliche Prüfung
Der voraussichtliche Zeitraum für die mündliche Prüfung der Juristischen Universitätsprüfung im Sommersemester 2017 ist der 07.06. bis 30.06.2017.


Klausuren
Die Klausuren der einzelnen Schwerpunktbereiche im Rahmen der Juristischen Universitätsprüfung finden am Samstag, den 29.07.2017, 14.00 bis 17.00 Uhr im HS 9 und HS 10 (Audimax), Innstr. 31, 94032 Passau statt.

Für die Klausuren ist ein gültiger Studentenausweis und Personalausweis mitzubringen.

Prüfungsleistungen im Schwerpunktbereich im Wintersemester 2016/17

Mögliche Prüfungsleistungen WS 16/17 nach der StudPrüfO n. F. ab
WS 12/13

Mögliche Prüfungsleistungen WS 16/17 nach der StudPrüfO a. F.

Anmeldefristen für das Wintersemester 2016/17

Studierende im Studiengang Rechtswissenschaften, die im Wintersemester 2016-17 an Prüfungen im Rahmen des Schwerpunktbereichsstudiums teilnehmen wollen, haben sich im Zentralen Prüfungssekretariat, Innstr. 41, Verwaltungsgebäude, Zimmer 203 b, unter Verwendung der dort erhältlichen Vordrucke bzw. über HIS-QIS wie folgt anzumelden:

AnmeldezeitraumPrüfungsanmeldungAnmeldung erfolgt über HIS-QIS/Prüfungssekretariat/ den jeweiligen Lehrstühlen

04.07.2016-15.07.2016
(1. Verfahren; hat Vorrang bei möglicher Zugangsbegrenzung)

17.10.2016-21.10.2016 (2. Verfahren; hat Nachrang bei möglicher Zugangsbegrenzung)

Anmeldung zum Schwerpunktbereichsstudium (beide Verfahren nur für Kandidaten, die im WS 2016/2017 mit dem Schwerpunktbereichsstudium beginnen)

Zimmer 203b Prüfungssekretariat

04.07.2016-15.07.2016 (1. Verfahren; hat Vorrang bei möglicher Zugangsbegrenzung)

17.10.2016-21.10.2016 (2. Verfahren; hat Nachrang bei möglicher Zugnagsbegrenzung)

Wechsel des Schwerpunktbereichs

Zimmer 203b Prüfungssekretariat
17.10.2016-28.10.2016Anmeldung zur mündlichen PrüfungZimmer 203b Prüfungssekretariat
02.11.2016-30.11.2016Anmeldung zu den KlausurenHISQIS
01.12.2016-13.01.2017Rücktritt von den KlausurenHISQIS
bis spätestens 04.11.2016Anmeldung zu den Seminaren

bei den jeweiligen Lehrstühlen

Achtung: Prüfungsleistungen im Schwerpunktbereich (Klausur, Seminar, mündliche Prüfung) kann nur erbringen, wer sich in diesem Schwerpunktbereich angemeldet hat und daraufhin zugelassen worden ist !

Später eingehende Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Bei der Anmeldung zum Schwerpunktbereichsstudium sind die nach § 42 Abs. 1 StudPrüfO angegebenen Nachweise vorzulegen. Es wird erwartet, dass sich die Prüfungskandidaten über die Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Juristischen Fakultät der Universität Passau vom 19. Februar 2004 in der jeweils gültigen Fassung, insbesondere über die Folgen von Versäumnis, Rücktritt Täuschung und Ordnungsverstoß (§§ 41 Abs. 2, 48 StudPrüfO i.V.m. §§ 8 Abs. 1 bis 3, 9 bis 13 JAPO) informieren.

Termine im Wintersemester 2016/17

Mündliche Prüfung

Der voraussichtliche Zeitraum für die mündliche Prüfung der Juristischen Universitätsprüfung im Wintersemester 2016/17 ist der 01.12. bis 22.12.2016.

Klausuren

Die Klausuren der einzelnen Schwerpunktbereiche im Rahmen der Juristischen Universitätsprüfung finden am Samstag, den 11.02.2017, 10.00 bis 13.00 Uhr im HS 9 u. 10 (Audimax), Innstraße 31, 94032 Passau, statt. 

Für die Klausuren ist ein gültiger Studentenausweis und Personalausweis mitzubringen.

Zulassungsvoraussetzungen

Um sich für einen der Schwerpunktbereiche anzumelden bedarf es entweder des Zeugnisses über den erfolgreichen Abschluss der Zwischenprüfung oder eines Nachweises über die gem. § 42 Abs. 1 StudPrüfO erforderlichen Zwischenprüfungsleistungen aus den drei Bereichen Privatrecht, Öffentliches Recht und Strafrecht.

Des Weiteren muss die Studierenden eine Erklärung gem. § 42 Abs. 3 Nr. 3 StudPrüfO abgeben.

Hilfsmittelbekanntmachung

neu ab 01.08.2016 - Download als pdf: Hilfsmittelbekanntmachung

 

 

 

Probeklausuren

Im Rahmen des vom Institut für Rechtsdidaktik organisierten Examensklausurenkurses werden auch Probeklausuren zu verschiedenen Schwerpunktbereichen angeboten.

Koordinatorinnen und Koordinatoren

Hier finden Sie eine Auflistung der Koordinatorinnen und Koordinatoren der einzelnen Schwerpunktbereiche.